Häsin etwas gutes tun

Kaninchenwelpen

Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Lucy » Freitag 20. Dezember 2013, 20:52

Hey wir haben ganz unverhofft Kaninchennachwuchs auf Arbeit bekommen. Was kann ich der Mama jetzt gutes tun das sie viel kraft für das kleine hat? Es ist ein einziges. Zwei sind leider direkt tot gewesen :cry: Aber dem andern geht's glaubig ganz gut. Es bewegt sich und die Mama guckt immer wieder danach. Sie hat es zwar neben das Häuschen geboren aber sie hat es schön in ihrem Fell eingebettet :)
Ihr dürft auch gerne mal in unserem Tierforum vorbei schauen. Wir freuen uns über jedes neues Mitglied :-)

Bild
Benutzeravatar
Lucy
Große Möhre
 
Beiträge: 338
Registriert: Sonntag 4. März 2012, 17:05

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Kathi » Samstag 21. Dezember 2013, 21:16

Ich würde mir schon mal was überlegen, wo die Mutter hingehen kann, wenn das Kleine anfängt zu nerven. :D Also ein hohes Häuschen oder so, wo der Welpe nicht hoch kommt. Ich glaube, für Efi war es damals recht stressig, dass Sinus und Kosinus ihr auf Schritt und Tritt gefolgt sind (leider auch auf die Häuschen hoch)...

Bild
Zwischen mir und dem kleinsten Tier liegt der Unterschied nur in der Erscheinungsform, im Prinzip sind wir das Gleiche.
(Swami Vivekananda (1863-1902), Indischer hinduistischer Mönch)

Bild
Benutzeravatar
Kathi
Administrator
 
Beiträge: 9825
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 18:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Inga (: » Samstag 21. Dezember 2013, 21:35

Sicherlich hilft es der Häsin auch, wenn du ihr viel energiereiches & vitaminreiches Futter gibst, also viel Gemüse und Obst, Heu und ein paar Saaten, da sie das Kleine ja säugen muss und entsprechend mehr Energie braucht. ;) Alles Gute an das kleine Kaninchen und seine Mutter! :)
Wenn man verrückt sein muss, um die Welt verändern zu wollen, bin ich gerne verrückt. ;)
Benutzeravatar
Inga (:
MsO-Team
 
Beiträge: 5482
Registriert: Dienstag 7. September 2010, 19:05
Wohnort: Herne

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Lucy » Sonntag 22. Dezember 2013, 16:06

Ja das mit den Saaten ist eine gute Idee danke.. Ein Häuschen hat sie schon drin stehen :) Welches Obst und Gemüse ist denn bei so einer Situation am hilfreichsten? Ich habe bisher Paprika und Möhren gefüttert. Heu hat sie sowieso immer drin ;)
Ihr dürft auch gerne mal in unserem Tierforum vorbei schauen. Wir freuen uns über jedes neues Mitglied :-)

Bild
Benutzeravatar
Lucy
Große Möhre
 
Beiträge: 338
Registriert: Sonntag 4. März 2012, 17:05

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Kathi » Sonntag 22. Dezember 2013, 17:24

Ich würde sagen: Viel anbieten, sie weiß am besten, was sie braucht. Knollengemüse ist bestimmt gut. Ich habe Efi damals alles gegeben, was die anderen auch bekommen haben, aber in sehr großen Mengen. ;) Petersilie solltest du nicht geben.
Zwischen mir und dem kleinsten Tier liegt der Unterschied nur in der Erscheinungsform, im Prinzip sind wir das Gleiche.
(Swami Vivekananda (1863-1902), Indischer hinduistischer Mönch)

Bild
Benutzeravatar
Kathi
Administrator
 
Beiträge: 9825
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 18:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Inga (: » Montag 23. Dezember 2013, 15:20

Kathi hat geschrieben:Petersilie solltest du nicht geben.

Warum? (Nur aus Interesse ;) )
Wenn man verrückt sein muss, um die Welt verändern zu wollen, bin ich gerne verrückt. ;)
Benutzeravatar
Inga (:
MsO-Team
 
Beiträge: 5482
Registriert: Dienstag 7. September 2010, 19:05
Wohnort: Herne

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Lucy » Montag 23. Dezember 2013, 15:39

Was genau gehört denn zum knollengemüse dazu?
Ihr dürft auch gerne mal in unserem Tierforum vorbei schauen. Wir freuen uns über jedes neues Mitglied :-)

Bild
Benutzeravatar
Lucy
Große Möhre
 
Beiträge: 338
Registriert: Sonntag 4. März 2012, 17:05

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Joyce » Montag 23. Dezember 2013, 16:42

Inga (: hat geschrieben:
Kathi hat geschrieben:Petersilie solltest du nicht geben.

Warum? (Nur aus Interesse ;) )


Ja, würde mich auch interessieren, ich weiß das Petersilie nachgesagt wird das es wehenfördernd ist, aber bei einem Kaninchen das bereits geworfen hat ist das wohl kaum der Grund.
Benutzeravatar
Joyce
Super-Möhre
 
Beiträge: 1689
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 22:34
Wohnort: Mainz-Bretzenheim

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Kathi » Montag 23. Dezember 2013, 20:01

Joyce hat geschrieben:
Inga (: hat geschrieben:
Kathi hat geschrieben:Petersilie solltest du nicht geben.

Warum? (Nur aus Interesse ;) )


Ja, würde mich auch interessieren, ich weiß das Petersilie nachgesagt wird das es wehenfördernd ist, aber bei einem Kaninchen das bereits geworfen hat ist das wohl kaum der Grund.



Ja... Richtig... Entschuldigt, ich bin in letzter etwas überarbeitet und übernächtigt. Vergiss das mit der Petersilie. :)
Zwischen mir und dem kleinsten Tier liegt der Unterschied nur in der Erscheinungsform, im Prinzip sind wir das Gleiche.
(Swami Vivekananda (1863-1902), Indischer hinduistischer Mönch)

Bild
Benutzeravatar
Kathi
Administrator
 
Beiträge: 9825
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 18:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Häsin etwas gutes tun

Beitragvon Daisy » Freitag 28. Februar 2014, 13:38

Auch wenn es schon ein bisschen her ist^^

Petersilie hilft(unterstützt) nur, wenn die wehen schon eingesetzt habe. Wehen werden dadurch aber nicht ausgelöst ;)
Das schönste an einer Freundschaft ist nicht die ausgestreckte Hand, das
freundliche Lächeln oder der menschliche Kontakt, sondern das erhebende
Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und sein Vertrauen
schenkt!
Benutzeravatar
Daisy
Mittelgroße Möhre
 
Beiträge: 286
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:09


Zurück zu Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast