Vermittlungsanzeige aufgeben

Gerne stellen wir dein/e Kaninchen auf Möhren-sind-orange.de vor. Schicke uns eine Mail mit folgenden Angaben (Erklärungen weiter unten):

An: kontakt@tierschutz-vermittlungen.de
Betreff: Name des Tieres
Anhang: Foto des Tieres

Name:
Rasse:
Farbe:
Geschlecht: 
Alter: 
Kastration: 
Impfungen: 
Aufenthaltsort: 
Krankheiten: 
Abgabegrund: 
Schutz: 
Beschreibung: 
Kontakt:


Erklärungen:
Foto: 
Mit einem Foto erhöhen sich die Vermittlungschancen enorm. Bitte das Foto an die E-Mail anhängen oder separat senden, dann bitte ebenfalls mit dem Namen des Tieres sodass wir die Fotos auch zuordnen können.
Name: Name des Kaninchens, welches vermittelt werden soll
Rasse: Rasse des Kaninchens, falls bekannt
Farbe: Fellfarbe des Kaninchens
Geschlecht: Geschlecht des Kaninchens
Alter: Alter des Kaninchens oder Schätzung
Kastration: Ist das Kaninchen kastriert? Falls ja: seit wann? Unkastrierte Männchen können wir leider nicht in die Vermittlung aufnehmen. Warum nicht?
Impfungen: Welche Impfung (bestenfalls mit Impfstoff), wurde wann (Datum der letzten Impfung), gegen welche Erkrankung gemacht? Liegt der Impfpass vor?
Aufenthaltsort: PLZ, Ort und Bundesland, wo sich das Kaninchen befindet
Krankheiten: Sind Krankheiten oder Handicaps des Kaninchens bekannt?
Abgabegrund: Warum muss das Kaninchen abgegeben werden?
Schutz: Vermittlung mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und Vor- und Nachkontrollen? Wir empfehlen alle drei Punkte, damit die Kaninchen die besten Chancen auf ein schönes Zuhause haben. Weitere Infos hier
Beschreibung: Charakter, Gruppentauglichkeit, Vorlieben, bisheriges Leben, Besonderheiten, Wünsche an das neue Zuhause etc.
Kontakt: E-Mail-Adresse, damit sich Interessenten melden können. Bitte regelmäßig in das Postfach schauen.

Fragen? Einfach eine Mail an: kontakt@tierschutz-vermittlungen.de schicken.


Warum ein Schutzvertrag?
Ein Schutzvertrag soll das Kaninchen bei der Vermittlung zum Beispiel vor Schäden und Leiden und einer nicht artgerechten Haltung schützen. So ein Vertrag bietet sowohl dem alten, als auch dem neuen Besitzer – aber vor allem dem Kaninchen – Sicherheit. Jeder, der sein Kaninchen in gute Hände geben will bzw. ihm ein gutes Zuhause geben möchte, wird kein Problem mit einer Unterschrift des Vertrages haben. Bitte sei skeptisch, wenn dein Vertragspartner dies nicht möchte. Da Tiere leider vor dem Gesetz immer noch „Gegenstände“ sind, ist dies einer der wenigen Möglichkeiten, Sicherheit bei der Vermittlung zu erhalten. Ein kleines Beispiel zur Sicherheit für den Vorbesitzer: Der neue Besitzer bestätigt, dass er das Tier artgerecht halten wird und dieses nur durch einen Tierarzt getötet werden darf. Ein kleines Beispiel zur Sicherheit für den neuen Besitzer: Der alte Besitzer bestätigt mündlich, dass das männliche Kaninchen kastriert ist und bereits die Kastrationsquaratäne von 6 Wochen abgewartet hat. Nach 1 Monat entpuppt sich dies jedoch als Lüge. Sollte der Vorbesitzer nun im Vertrag auch eine falsche Angabe gemacht haben, kann er auf Schadensersatz verklagt werden. In der Regel ist jedoch die Hemmung einer falschen Aussage höher, wenn diese schriftlich bestätigt werden muss. Ein Schutzvertrag regelt also artgerechte Haltungsbedingungen etc. Auch ist in diesem Vertrag geregelt, dass das Kaninchen nicht an Dritte weitergegeben werden darf, dass es nicht zu Zucht- oder Versuchszwecken genutzt werden darf und dass bei Wohnortwechsel die neue Adresse unverzüglich mitgeteilt werden muss.


Vermittelt?
Deine Anzeige soll von unserer Internetseite gelöscht werden? Bitte schicke uns eine E-Mail mit dem Namen, Geschlecht und dem Bundesland des Tieres. Wir werden dann deine Anzeige schnellstmöglich löschen. E-Mail an: kontakt@tierschutz-vermittlungen.de