Männchen (Niedersachsen)

Malte, männlich, * Mitte 2018, 26133 Oldenburg

Name: Malte

Rasse: Kalifornier

Farbe: weiß mit braunen Abzeichen – rote Augen

Geschlecht: männlich

Geburtsdatum oder geschätztes Geburtsdatum: unbekannt – ca. Mitte 2018

Kastration: Ja, am 10.01.2019

Impfungen: RHD I + II (Filavac) im Januar 2019 und 2 mal Myxomatose (Cunivak) im Abstand von 4 Wochen (Grundimmunisierung) im Januar und Februar
Impfpass liegt vor

Aufenthaltsort: 26133 Oldenburg

Bundesland: Niedersachsen

Krankheiten: bislang keine

Nahrung: Frischfutter

Haltung: Innenhaltung

Abgabegrund: Malte kam über eine Notfellchengruppe zu mir – er wurde nicht gut gehalten, war unkastriert, recht dünn und sollte abgegeben werden. So fand er bei mir einen Platz und darf nun nach erfolgter Kastration und Impfungen in ein endgültiges Zuhause ziehen.

Schutzvertrag: Schutzvertrag, Schutzgebühr, Vorkontrolle

Beschreibung: Moin Leute, ich bin der Malte und kam über die A 1 zu meiner jetzigen Pflegetante gerauscht! Okay..zugegeben..ich bin nicht selbst gefahren, aber es hat sich fast so angefühlt! Nachdem ich mich bei meiner Pflegetante als extrem reinliches und liebes Kaninchen entpuppt habe, darf ich seit ein paar Wochen das komplette Kaninchenzimmer nutzen und mein Gehege steht immer offen 🙂

Das finde ich richtig super, denn ich bin ein mega quirliger Kerl und habe nun den grööößten Spielplatz auf der gaaaaaanzen Welt! Glaube ich jedenfalls!

Auf meinem Spielplatz steht sogar eine eigene Couch..auf der liege ich manchmal abends mit meiner Pflegetante und freue mich über Streicheleinheiten!

Ich bin ja ein echt junger Hüpfer, habe somit ordentlich Pfeffer im Hintern und brauche unbedingt ganz viel Platz in meinem neuen Zuhause! Momentan darf dieses nur in Innenhaltung sein, da ich die kalten Temperaturen noch nicht gewöhnt bin. Ab Mai würde mir aber auch ein Außengehege gefallen. Dieses sollte aber mardersicher gebaut sein!

Mindestens 6 m² sollte die Grundfläche des Geheges betragen sagt meine Pflegetante..und ich schließe mich natürlich unbedingt an 🙂

In diesem Zuhause darf gerne schon eine Kaninchendame auf mich warten. Sie sollte nicht unbedingt so ne Oberzicke sein..denn ich glaube, dass ich mir Ärgereien nicht unbedingt gefallen lassen würde. Denn trotz Kastration bin ich hormonell ein bisschen drüber..so sagt es die Pflegetante. Auch meint sie, sollte ich nicht unbedingt zu ganz kleinen Kindern. Ich lasse mich zwar echt gerne durchkraulen, aber man sollte die Kaninchenkörpersprache beherrschen..denn dann erkennt man sofort, wann man das Streicheln lieber sein lässt und ein paar Minuten später wieder kommen sollte 🙂

Ach ja, etwas Oberpositives noch..ich gehe hier zu 100 Prozent auf meine Kaninchentoilette. Selbst wenn ich mal im Nebenzimmer liege, renne ich ganz schnell zu meinem Klo wenn ich mal muss!

Kastriert wurde ich am 10. Januar 2019, das war zwar nicht so dolle aber ich habe alles gut verkraftet. Die Tante meint dies wäre notwendig, damit ich bald Mädels kennenlernen darf und das will ich ja ganz ganz tüchtig gerne. Geimpft bin ich auch und zwar gegen RHD I + II sowie gegen Myxomatose! Ansonsten bin ich wohl mängelfrei…*lach*..also habe keine Zahnfehlstellung oder sowas.

Naaaaaa? Neugierig geworden???? Dann melde Dich ganz schnell bei meiner Pflegetante,  unter:

E-Mail-Adresse: Jasmin.Karger@gmx.de


Theo, männlich, *Februar 2015, Hannover

Name: Theo

Rasse: Löwenkopf/Satin

Farbe: rotbraun (jetzt heller, da geschoren)

Geschlecht: männlich

Geburtsdatum oder geschätztes Geburtsdatum: Feb. 2015

Kastration: ja, seit Frühjahr 2015

Impfungen: Myxomatose, RHD2 (letztmalig Okt. 2018), Impfpass vorhanden

Aufenthaltsort: Hannover

Bundesland: Niedersachsen

Krankheiten: Akut: Fußentzündung (seit Mai 2018), vor allem an den Hinterpfoten, zeitweise auch an den Vorderpfoten durch Benagen/Beknabbern der Pfoten.

Anfang 2017: Darmverschluss mit OP, daher seit Herbst 2017 geschoren. Seitdem Verdauung OK.

Nahrung: Frischfutter

Haltung: Innenhaltung

Abgabegrund: Vermuteter Grund für Fußentzündung ist permanenter (aber von außen nicht so offensichtlicher) Stress mit Partnertier, daher seit Mitte Dez. 2018 von Partnertier getrennt. Zustand der Fußentzündungen ist nach wie vor wechselnd – das Alleinsein ist halt auch nicht das Richtige. Die Empfehlung der behandelnden Tierärztin ist nun, es mit einem Tapetenwechsel zu versuchen, um ihm so vom Beknabbern seiner Pfoten abzubringen. Für uns keine schöne Empfehlung, aber vermutlich das Beste für ihn.

Schutzvertrag: Schutzvertrag, Vorkontrolle, Nachkontrolle

Beschreibung: Theo ist lebhaft, neugierig, sehr bewegungsfreudig (bislang ca. 4 qm Stall (für 2 Tiere), zusätzlich zeitweise Auslauf im umgebenden Zimmer; läuft auch über Parkett), aber auch sensibel, stressempfindlich, hitzeempfindlich; kann nicht gut alleine sein/sich alleine beschäftigen; kein „Kuschelkaninchen“.
Hatte bisher nur ein Partnertier (war hier erst Chef, dann nach seiner OP unterlegen), aber insgesamt eher dominant.
Weitgehend stubenrein.

E-Mail-Adresse: heike@ruetters.org


Weitere Männchen findest du bei Laborkaninchenhilfe e.V.